Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Vorschrift
Normgeber:Ministerpräsident
Staatskanzlei
Erlassdatum:16.11.1982
Fassung vom:08.09.2004
Gültig ab:08.09.2004
Gültig bis:31.12.2018
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:1131.10
 

Zum Hauptdokument : Stiftung der "Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein"



Richtlinien
zur Verleihung der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein

Gl.-Nr.: 1131.11
Fundstelle: Amtsbl. Schl.-H. 1982 S. 435

Erlaß des Ministerpräsidenten vom 16. November 1982 - StK 110 -



1.
Die Ehrennadel besteht aus Silber; sie zeigt das Wappen des Landes Schleswig-Holstein.
2.
Die Ehrennadel wird durch den Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein verliehen; über die Verleihung wird eine Urkunde ausgefertigt.
3.
Voraussetzung für die Verleihung der Ehrennadel ist eine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit. Die ehrenamtliche Tätigkeit muß in einer selbständigen Leistung bestehen; die bloße Mitgliedschaft in einer Vereinigung oder Organisation reicht nicht aus. Als selbständige Leistung kommen sowohl die Wahrnehmung von Funktionen für die Vereinigung oder die Organisation, soweit sie mit aktiver Tätigkeit verbunden sind und nicht nur nominellen Charakter haben, als auch für Dritte außerhalb der Vereinigung oder Organisation geleistete Tätigkeiten in Betracht. Die ehrenamtliche Tätigkeit sollte über 12 Jahre hinweg erbracht worden sein.
4.
Für die Auszeichnung mit der Ehrennadel kommen grundsätzlich alle Bereiche in Betracht, in denen ehrenamtliche Tätigkeit geleistet wird. Ehrenamtliche Tätigkeiten im kommunalen Bereich sollen jedoch in der Regel mit der Freiherr-vom-Stein-Gedenkmedaille, ehrenamtliche Tätigkeiten im sportlichen Bereich in der Regel mit der Sportplakette des Landes Schleswig-Holstein gewürdigt werden. Hervorragende Verdienste um die Heimat werden durch die Verleihung der Schleswig-Holstein-Medaille gewürdigt. Die Auszeichnung mit der Ehrennadel soll grundsätzlich nicht erfolgen, wenn für die gleiche ehrenamtliche Tätigkeit bereits eine Auszeichnung mit dem Bundesverdienstorden erfolgt ist.
5.
Die Ehrennadel kann nur Bürgern des Landes Schleswig-Holstein oder solchen Persönlichkeiten verliehen werden, die zwar ihren Wohnsitz außerhalb des Landes haben, die ihre ehrenamtliche Tätigkeit jedoch im Land erbracht haben.
6.
Vorschlagsberechtigt für die Verleihung der Ehrennadel sind die Mitglieder der Landesregierung.

Jedermann hat die Möglichkeit, den Vorschlagsberechtigten Persönlichkeiten namhaft zu machen, die einer Auszeichnung mit der Ehrennadel würdig erscheinen.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=VVSH-VVSH000000963&psml=bsshoprod.psml&max=true