Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Dokumentansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Änderungshistorie
Amtliche Abkürzung:GewO-ZustVO
Ausfertigungsdatum:19.01.1988
Textnachweis ab:01.01.2003
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Fundstelle:GVOBl. 1988, 27
Gliederungs-Nr:200-0-173
Landesverordnung
zur Bestimmung der zuständigen Behörden nach der
Gewerbeordnung
(GewO-ZustVO)
Vom 19. Januar 1988
Zum 24.05.2016 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Stand: letzte berücksichtigte Änderung: Anlage geändert (Art. 1 LVO v. 06.04.2016, GVOBl. S. 109)

Aufgrund des § 28 Abs. 1 Satz 1 des Landesverwaltungsgesetzes in Verbindung mit § 155 Abs. 2 der Gewerbeordnung und aufgrund des § 67 Abs. 2 Satz 2 der Gewerbeordnung verordnet die Landesregierung:

§ 1

Die Zuständigkeit für die Ausführung der Gewerbeordnung und der nach diesem Gesetz ergangenen Rechtsverordnungen ergibt sich aus dem dieser Verordnung beigefügten Zuständigkeitsverzeichnis (Anlage); es ist Bestandteil dieser Verordnung.

§ 2

(1) Die fachlich zuständigen obersten Landesbehörden werden ermächtigt, das dieser Verordnung beigefügte Zuständigkeitsverzeichnis durch Verordnung zu ändern.

(2) Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung wird ermächtigt, das Zuständigkeitsverzeichnis in der jeweils geltenden Fassung bekanntzumachen, wenn es durch Änderungen unübersichtlich geworden ist. Er kann dabei Unstimmigkeiten des Wortlauts beseitigen und die Numerierung ändern.

§ 3

Diese Verordnung tritt am 1. Februar 1988 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Landesverordnung zur Bestimmung der zuständigen Behörden nach der Gewerbeordnung vom 26. März 1971 (GVOBl. Schl.-H. S. 132), zuletzt geändert durch Verordnung vom 11. Juli 1980 (GVOBl. Schl.-H. S. 232), außer Kraft.

Anlage:

Zuständigkeitsverzeichnis

Gliederungsnummer



Behörde



Sachliche Zuständigkeit

1

Oberste Landesbehörden

 

1.1

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein

 

1.1.1 bis 1.1.10

 

(gestrichen)

1.1.11

 

§ 12 Abs. 2 Nr. 2 der Verordnung über Gashochdruckleitungen vom 17. Dezember 1974 (BGBl. I S. 3591)

1.1.12

 

§ 2 Abs. 5 der Verordnung über besondere Arbeitsschutzanforderungen bei Arbeiten im Freien in der Zeit vom 1. November bis 31. März vom 1. August 1968 (BGBl. I S. 901), zuletzt geändert durch Verordnung vom 20. März 1975 (BGBl. I S. 729)

1.2

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung

 

1.2.1

 

§ 30 der Gewerbeordnung

1.2.2

 

§ 114 c der Gewerbeordnung

1.3

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein

 

1.3.1

 

§ 55 a Abs. 2 der Gewerbeordnung

1.3.2

 

§ 69 Abs. 1 und 3, §§ 69 a und 69 b der Gewerbeordnung hinsichtlich der Entscheidungen für Veranstaltungen in kreisfreien Städten, soweit diese Veranstalter sind; dies gilt auch für § 60 b Abs. 2 der Gewerbeordnung

2

Nachgeordnete Landesbehörden

 

2.1

Staatliche Arbeitsschutzbehörde bei der Unfallkasse Schleswig-Holstein, Bergämter hinsichtlich der Anlagen, die der Bergaufsicht unterstehen

 

2.1.1

 

§ 120 d Abs. 1 und 4, §§ 120 f und 139 i der Gewerbeordnung

2.1.2

 

§ 139 b der Gewerbeordnung

2.1.3

 

Arbeitsstättenverordnung vom 12. August 2004 (BGBl. I S. 2179), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 20. Juli 2007 (BGBl. I S. 1595)

2.2

Staatliche Arbeitsschutzbehörde bei der Unfallkasse Schleswig-Holstein

 

2.2.1

 

Vorschriften nach § 120 e der Gewerbeordnung; die Zuständigkeit der Behörden nach den Nummern 1.1.13 und 2.1.3 bleibt unberührt.

2.2.2

 

§ 3 Abs. 2, §§ 4, 5 Abs. 1 und 2, § 6 Abs. 2, 3 und 4, § 8 Abs. 2 und 3, § 9 Abs. 2, §§ 10, 11 und 15 der Verordnung über Gashochdruckleitungen, vom 17. Dezember 1974 (BGBl. I S. 3591), zuletzt geändert durch Artikel 380 der Verordnung vom 31. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2407), soweit Gashochdruckleitungen im Sinne des § 1 Abs. 1 Nr. 2 der Verordnung betroffen sind.

3

Kommunale Behörden

 

3.1

Landrätinnen und Landräte und Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der kreisfreien Städte als Kreisordnungsbehörden

 

3.1.1

 

§ 15 Abs. 2 der Gewerbeordnung; die Zuständigkeit anderer Behörden nach den Nummern 3.3.1 und 3.6.2 bleibt unberührt

3.1.2

 

§ 29 der Gewerbeordnung; in den Fällen des § 34 b der Gewerbeordnung; die Zuständigkeit anderer Behörden nach den Nummer 3.3.2 bleibt unberührt

3.1.3

 

§§ 34 b der Gewerbeordnung; die Zuständigkeit anderer Behörden nach Nummer 3.3.3 bleibt unberührt

3.1.4

 

§ 55 Abs. 2 und § 60 c Abs. 2 Satz 1 der Gewerbeordnung hinsichtlich der Entscheidungen über Reisegewerbekarten sowie der Ausstellung von Zweitschriften der Reisegewerbekarten für Ausländer

3.1.5

 

§ 67 Abs. 2 der Gewerbeordnung

3.1.6

 

§ 142 Abs. 1 Satz 2 der Gewerbeordnung

3.3

Bürgermeiste-rinnen und Bür-germeister der kreisangehöri-gen Städte mit mehr als 20.000 Einwohnerinnen und Einwohnern

 

3.3.1

 

§ 15 Abs. 2 der Gewerbeordnung, soweit diese Behörden für die Zulassung des Gewerbebetriebes zuständig sind

3.3.2

 

§ 29 der Gewerbeordnung in den Fällen des § 34 b der Gewerbeordnung, soweit diese Behörden für die Erteilung der Erlaubnis zum Betrieb des Gewerbes zuständig sind

3.3.3

 

§ 34 b Abs. 1 der Gewerbeordnung

3.6

Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der amtsfreien Gemeinden sowie die Amtsdirektoren, in ehrenamtlich verwalteten Ämtern die Amtsvorsteher als örtliche Ordnungsbehörden

 

3.6.1

§§ 14, 15 Abs. 1, § 15 a Abs. 4, §§ 33 a, 33 c Abs. 1 und 3, §§ 33 d, 33 i, 34 Abs. 1, § 34 a Abs. 1, §§ 35, 38 Abs. 1, § 55 a Abs. 1 Nr. 1, § 55 b Abs. 2, §§ 55 c, 55 e Abs. 2, § 56 Abs. 1 Nr. 3 Buchst. f und Abs. 2 Satz 3, § 56 a Abs. 2, §§ 59, 60 a Abs. 2 und 3, § 60 b Abs. 3 der Gewerbeordnung

3.6.2

 

§ 15 Abs. 2 der Gewerbeordnung, soweit diese Behörden für die Zulassung des Gewerbebetriebes zuständig sind

3.6.3

 

(gestrichen)

3.6.4

 

§ 25 Abs. 1 der Gewerbeordnung, wenn ohne die nach den §§ 9 und 10 der Verordnung über brennbare Flüssigkeiten erforderliche Erlaubnis eine Anlage errichtet, betrieben oder verändert wird, mit Ausnahme von Anlagen von Landesbetrieben und Bundeszivilbetrieben; die Zuständigkeit der Behörden nach den Nummern 2.2.3 und 3.2.2 bleibt unberührt

3.6.5

 

§ 29 der Gewerbeordnung in den Fällen der §§ 33 a, 33 c, 33 d, 33 i, 34, 34 a, 34 c, 34 d, 34 e, 34 f, 34 h, 34 i und 59 sowie der Verordnungen nach §§ 34 g und 34 j der Gewerbeordnung, soweit nicht die Zuständigkeit nach Nummer 4.1.3 besteht.

3.6.6

 

§ 60 c Abs. 1, auch in Verbindung mit Abs. 2 Satz 2, § 60 d der Gewerbeordnung

3.6.7

 

§ 55 Abs. 2 und § 60 c Abs. 2 Satz 1 der Gewerbeordnung hinsichtlich der Entscheidungen über Reisegewerbekarten sowie der Ausstellung von Zweitschriften der Reisegewerbekarten; die Zuständigkeit der Behörden nach Nummer 3.1.4 bleibt unberührt.

3.6.8

 

§ 69 Abs. 1 und 3, §§ 69 a, 69 b und 70 a der Gewerbeordnung; dies gilt auch für § 60 b Abs. 2 der Gewerbeordnung

3.6.9

 

§§ 115 a und 150 Abs. 2 der Gewerbeordnung

3.6.10

 

(gestrichen)

3.6.11

 

(gestrichen)

3.6.12

 

Versteigererverordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. Juni 1976 (BGBl. I S. 1345), zuletzt geändert durch Artikel 3 Abs. 3 des Gesetzes vom 16. Juni 1998 (BGBl. I S. 1291).

3.6.13

 

§ 1 der Verordnung über die Verpflichtung der Arbeitgeber zu Mitteilungen an die für die Gewerbeaufsicht zuständigen Landesbehörden vom 16. August 1968 (BGBl. I S. 981)

3.6.14

 

§ 1 der Verordnung über die Verpflichtung der Arbeitgeber zu Mitteilungen an die für die Gewerbeaufsicht zuständigen Landesbehörden vom 16. August 1968 (BGBl. I S. 981)

3.6.15

 

Pfandleiherverordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. Juni 1976 (BGBl. I S. 1334), zuletzt geändert durch Verordnung vom 14. November 2001 (BGBl. I S. 3073)

3.6.16

 

Bewachungsverordnung vom 7. Dezember 1995 (BGBl. I S. 1602), zuletzt geändert durch Artikel 11 des Gesetzes vom 10. November 2001 (BGBl. I S. 2992).

4

Behörden der Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts

 

4.1

 

Vorstände der Industrie- und Handelskammern

4.1.1

 

§ 34 b Abs. 5 der Gewerbeordnung als weisungsfreie Pflichtaufgabe

4.1.2

§§ 34 c, 34 f, 34 h und 34 i sowie Zuständigkeiten aufgrund einer Verordnung nach §§ 34 g und 34 j der Gewerbeordnung als Landesaufgabe gemäß § 51 Landesverwaltungsgesetz

4.1.3

§ 29 der Gewerbeordnung in den Fällen der Erlaubniserteilung nach §§ 34 c, 34 d, 34 e, 34 f, 34 h und 34 i sowie der Verordnungen nach §§ 34 g und 34 j der Gewerbeordnung als Landesaufgabe gemäß § 51 Landesverwaltungsgesetz

4.1.4

Makler- und Bauträgerverordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. November 1990 (BGBl. I S. 2479), zuletzt geändert durch Artikel 2 der Verordnung vom 2. Mai 2012 (BGBl. I S. 1006)