Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Dokumentansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:JAVO
Fassung vom:15.02.2014
Gültig ab:28.02.2014
Gültig bis:26.02.2024
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:301-11-4
Landesverordnung über die Ausbildung der Juristinnen und Juristen
(Juristenausbildungsverordnung - JAVO)
Vom 15. Februar 2014
§ 3
Prüfungsfächer

(1) Prüfungsfächer sind die Pflichtfächer. Andere Rechtsgebiete dürfen im Zusammenhang mit den Prüfungsfächern zum Gegenstand der Prüfung gemacht werden, soweit lediglich Verständnis und Arbeitsmethode festgestellt werden sollen und Einzelwissen nicht vorausgesetzt wird.

(2) Pflichtfächer sind die Kernbereiche des Bürgerlichen Rechtes, des Strafrechtes und des Öffentlichen Rechtes sowie des Verfahrensrechtes einschließlich der europarechtlichen Bezüge, der rechtswissenschaftlichen Methoden und der philosophischen, geschichtlichen und gesellschaftlichen Grundlagen.

(3) Die Kernbereiche des Bürgerlichen Rechtes sind:

1.

Aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) und seinen Nebengesetzen:

a)

die allgemeinen Lehren, das Erste Buch und aus dem Zweiten Buch der Erste bis Siebente Abschnitt,

b)

von den einzelnen Schuldverhältnissen des Achten Abschnittes des Zweiten Buches:

aa)

Kauf, Darlehensvertrag, Finanzierungshilfen und Ratenlieferungsverträge zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher, Schenkung, Mietvertrag, Dienstvertrag, Werkvertrag, Auftrag, Geschäftsführung ohne Auftrag, Gesellschaft, Bürgschaft, Schuldanerkenntnis, ungerechtfertigte Bereicherung und unerlaubte Handlungen,

bb)

im Überblick:

die anderen Schuldverhältnisse des Achten Abschnittes,

cc)

im Überblick:

das Produkthaftungsgesetz und die Halterhaftung nach dem Straßenverkehrsgesetz ,

c)

aus dem Sachenrecht:

aa)

Besitz, die Allgemeinen Vorschriften über Rechte an Grundstücken, Inhalt, Erwerb und Verlust des Eigentums, die Ansprüche aus dem Eigentum, Hypothek und Grundschuld,

bb)

im Überblick:

die anderen beschränkten dinglichen Rechte,

d)

aus dem Familienrecht im Überblick:

Ehe und Familie und nichteheliche Lebensgemeinschaft,

e)

aus dem Erbrecht im Überblick:

gesetzliche und testamentarische Erbfolge, Erbengemeinschaft, Testament und Erbvertrag, Pflichtteil und Erbschein,

2.

aus dem Handelsrecht im Überblick:

Kaufleute, Handelsregister, Handelsfirma, Prokura und Handlungsvollmacht, Allgemeine Vorschriften über Handelsgeschäfte und Handelskauf,

3.

aus dem Gesellschaftsrecht im Überblick:

das Recht der Personengesellschaften, das Recht der Kapitalgesellschaften unter besonderer Berücksichtigung der GmbH,

4.

aus dem Arbeitsrecht im Überblick:

Inhalt, Begründung und Beendigung des Arbeitsverhältnisses sowie Leistungsstörungen und Haftung im Arbeitsverhältnis einschließlich der zugehörigen Regelungen aus dem Tarifvertrags- und Betriebsverfassungsrecht und

5.

aus dem Zivilverfahrensrecht im Überblick:

a)

aus dem Erkenntnisverfahren:

Gerichtsverfassungsrechtliche Grundlagen, Verfahrensgrundsätze, Verfahren im ersten Rechtszug und Arten der Rechtsbehelfe,

b)

aus dem Vollstreckungsverfahren:

Rechtsbehelfe, Allgemeine Vollstreckungsvoraussetzungen und Arten der Zwangsvollstreckung.

(4) Kernbereiche des Strafrechtes sind:

1.

aus dem Strafgesetzbuch (StGB) :

a)

allgemeine Lehren und aus dem Allgemeinen Teil der Erste und der Zweite Abschnitt, aus dem Dritten Abschnitt der Erste bis Dritte Titel,

b)

im Überblick:

aus dem Dritten Abschnitt der Vierte bis Sechste Titel,

c)

aus dem Besonderen Teil:

aa)

der Sechste, Siebente, Neunte, Zehnte, Vierzehnte bis Dreiundzwanzigste, Fünfundzwanzigste, Siebenundzwanzigste und Achtundzwanzigste Abschnitt sowie aus dem Dreißigsten Abschnitt die §§ 331 bis 336 ,

bb)

im Überblick:

der Elfte und Neunundzwanzigste Abschnitt sowie die übrigen Vorschriften des Dreißigsten Abschnittes,

2.

aus dem Strafverfahrensrecht im Überblick:

Verfahrensgrundsätze und verfassungsrechtliche Bezüge des Strafprozessrechtes, allgemeiner Gang des Strafverfahrens, Rechtsstellung der Verfahrensbeteiligten, vorläufige Festnahme und Verhaftung, Beweisrecht sowie Rechtskraft.

(5) Kernbereiche des Öffentlichen Rechtes sind:

1.

das Staatsrecht ohne Finanz- und Notstandsverfassung,

2.

aus dem Verfassungsprozessrecht:

die Verfassungsbeschwerde, der Organstreit, die abstrakte und die konkrete Normenkontrolle,

3.

allgemeines Verwaltungsrecht, davon im Überblick das Verfahrensrecht,

4.

aus dem Besonderen Verwaltungsrecht:

a)

das Recht der öffentlichen Sicherheit,

b)

aus dem Kommunalrecht:

Verfassungsrechtliche Grundlagen, Aufgaben der Gemeinden, Kreise und Ämter einschließlich ihrer wirtschaftlichen Betätigung, Kommunalverfassung und Kommunalaufsicht,

c)

im Überblick:

das Umweltrecht sowie das Bauplanungs- und Bauordnungsrecht,

5.

aus dem Verwaltungsprozessrecht:

a)

die Zulässigkeit der verwaltungsrechtlichen Klage, die Klagearten, das Vorverfahren,

b)

im Überblick:

vorläufiger Rechtsschutz und Instanzenzug,

6.

aus dem Europarecht:

die Europäische Union, die Organe und die Handlungsformen der Europäischen Gemeinschaften, die Rechtsquellenlehre und die Grundfreiheiten sowie der Rechtsschutz vor dem Gericht Erster Instanz und dem Europäischen Gerichtshof.

(6) Überblick im Sinne dieser Verordnung sind Kenntnisse von Inhalt und Struktur der geschriebenen und ungeschriebenen Normen, ihrer systematischen Bedeutung und ihrer Grundgedanken ohne Einzelheiten aus Rechtsprechung und Schrifttum.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&query=JAVO+SH+%C2%A7+3&psml=bsshoprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm