Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Dokumentansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Änderungshistorie
juris-Abkürzung:RdFunkVtr1991G SH
Ausfertigungsdatum:12.12.1991
Textnachweis ab:01.01.2003
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Fundstelle:GVOBl. 1991, 596
Gliederungs-Nr:2251-22
Gesetz zu dem Staatsvertrag über den Rundfunk (RStV)
im vereinten Deutschland
und zur Änderung des Landesrundfunkgesetzes
Vom 12. Dezember 1991
Zum 29.07.2016 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Stand: letzte berücksichtigte Änderung: Art. 4 aufgehoben (§ 3 Ges. v. 14.05.2009, GVOBl. S. 286)

Artikel 1

Zustimmung zum Staatsvertrag über den Rundfunk im vereinten Deutschland

(1) Dem von den Ländern der Bundesrepublik Deutschland am 31. August 1991 in Bonn unterzeichneten Staatsvertrag über den Rundfunk im vereinten Deutschland wird zugestimmt.

(2) Der Staatsvertrag wird nachstehend veröffentlicht.

(3) Der Staatsvertrag tritt nach seinem Artikel 7 Abs. 3 Satz 1 am 1. Januar 1992 in Kraft. Sollte der Staatsvertrag nach seinem Artikel 7 Abs. 3 Satz 2 gegenstandslos werden, wird dies bis zum 31. Januar 1992 im Gesetz- und Verordnungsblatt für Schleswig-Holstein bekannt gemacht.

Artikel 2

(Änderungsanweisungen)

Artikel 3

Zuständigkeiten

(1) Zuständige Behörde nach § 8 Abs. 1 Satz 1 des Rundfunkstaatsvertrages ist die Ministerpräsidentin oder der Ministerpräsident.

(2) (aufgehoben)

(3) (aufgehoben)

Artikel 4

(aufgehoben)

Artikel 5

Inkrafttreten; Außerkrafttreten

Anlage

Staatsvertrag über den Rundfunk im vereinten Deutschland

Inhaltsverzeichnis:

Artikel 1

Rundfunkstaatsvertrag

Artikel 2

ARD-Staatsvertrag

Artikel 3

ZDF-Staatsvertrag

Artikel 4

Rundfunkgebührenstaatsvertrag

Artikel 5

Rundfunkfinanzierungsstaatsvertrag

Artikel 6

Bildschirmtext-Staatsvertrag

Artikel 7

Übergangsbestimmung, Kündigung, Inkrafttreten

Artikel 8

Außerkrafttreten