Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:FSVO
Fassung vom:26.06.2019
Gültig ab:23.07.2019
Gültig bis:31.07.2022
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:223-9-217
Landesverordnung über die Fachschule
(Fachschulverordnung - FSVO)
Vom 20. Juli 2017

Anlage 1

(zu § 6 Absatz 1)

Prüfungsfächer, Prüfungslernfelder und Lernbereiche der schriftlichen Prüfung mit den in Klammern angegebenen Bearbeitungszeiten in Zeitstunden sind im Fachbereich

1.

Gestaltung
in der Fachrichtung

 

1.1

Handwerkliches Gestalten
Schwerpunkte Holz, Metall, Stein, Keramik, Textil, Bildhauerei:

 

 

Entwurf

(drei)

 

Formgebung

(drei)

 

Werkstofftechnik

(drei)

 

Mathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

1.2

Raumgestaltung und Innenausbau:

 

 

Konstruktion

(sechs)

 

Baubetrieb

(zwei)

 

Werkstofftechnik

(zwei)

 

Mathematik

(zwei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

2.

Sozialwesen
in der Fachrichtung

 

2.1

Heilerziehungspflege:

 

 

LF 2: Beziehungen professionell gestalten und mit Einzelnen und Gruppen unterstützend arbeiten

(vier)

 

LF 3: Lebenswelten und individuellen Entwicklungsstand wahrnehmen, verstehen und Prozesse der Inklusion fördern

(vier)

 

LF 4: Adressatengerechte Bildungs- und Unterstützungsangebote partizipatorisch planen und umsetzen sowie Pflegeprozesse gestalten

(fünf)

 

Deutsch/Kommunikation mit Sprachbildung ***

(drei)

 

Mathematik ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

2.2

Heilpädagogik:

 

 

LF 2: Heilpädagogische Diagnosen erstellen - Individuen, Lebenswelten und Diversität wahrnehmen und verstehen

(vier)

 

LF 3: Heilpädagogisch Handeln - adressatengerechte Bildungs- und Unterstützungsangebote gestalten

(drei)

2.3

Motopädagogik:

 

 

Motopädagogische Theorie und Praxis

(vier)

 

Gesundheit und Prävention oder Kommunikation/Beratung

(drei)

2.4

Sozialpädagogik:

 

 

LF 2: Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten

(vier)

 

LF 3: Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern

(vier)

 

LF 4: Sozialpädagogische Bildungsarbeit in Bildungsbereichen professionell gestalten

(fünf)

 

Deutsch/Kommunikation mit Sprachbildung ***

(drei)

 

Mathematik ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.

Technik
in der Fachrichtung

 

3.1

Bautechnik

 

 

a)

Schwerpunkt Hochbau

 

 

 

LF 1: Ein Grundstück erschließen

 

 

 

LF 2: Ein Bauwerk gründen

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(zwei)

 

 

LF 3: Ein Kellergeschoss planen

 

 

 

LF 4: Eine Wand und eine Decke planen

 

 

 

LF 5: Ein Dach planen

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 6: Eine Genehmigungs- und Ausführungsplanung für ein Wohngebäude durchführen

 

 

 

LF 7: Die Planung eines Nichtwohngebäudes durchführen

 

 

 

LF 9: Die Planung eines Plusenergiegebäudes durchführen

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(vier)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

 

b)

Schwerpunkt Bauwerkerhaltung

 

 

 

LF 1: Ein Grundstück erschließen

 

 

 

LF 2: Ein Bauwerk gründen

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(zwei)

 

 

LF 3: Ein Kellergeschoss planen

 

 

 

LF 4: Eine Wand und eine Decke planen

 

 

 

LF 5: Ein Dach planen

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 7: Eine Ausführungsplanung unter der Berücksichtigung des Denkmalschutzes erarbeiten

 

 

 

LF 8: Eine Sanierung und Unterhaltung von alten Ver- und Entsorgungseinrichtungen und Baukonstruktionen planen

 

 

 

LF 9: Eine energetische Sanierung im Gebäudebestand durchführen

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(vier)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

 

c)

Schwerpunkt Tief- und Straßenbau

 

 

 

LF 1: Ein Grundstück erschließen

 

 

 

LF 2: Ein Bauwerk gründen

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(zwei)

 

 

LF 6: Einen Straßenentwurf und eine Verkehrsfläche planen

 

 

 

LF 7: Eine Planung im Bereich Siedlungswasserwirtschaft durchführen

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(vier)

 

 

LF 9: Eine Planung im Bereich Tiefbau, Geotechnik, Wasserbau und Küstenschutz durchführen

(drei)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

3.2

Chemietechnik:

 

 

Allgemeine und anorganische Chemie

(drei)

 

Organische Chemie

(drei)

 

Chemische Betriebstechnik

(drei)

 

Mathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.3

Druck- und Medientechnik:

 

 

Auftragsmanagement und Kalkulation

(drei)

 

Webbasierte Workflowtechnologie der Druckvorstufe

(drei)

 

Prozesstechnologie Druck und Druckverarbeitung

(drei)

 

Mathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.4

Elektromobilität:

 

 

Elektronische Systeme

(drei)

 

Fahrzeugtechnische Systeme

(drei)

 

Elektroenergiemanagement

(drei)

 

Mathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.5

Elektrotechnik

 

 

a)

Schwerpunkt Datenverarbeitungstechnik:

 

 

 

Steuerungs- und Regelungstechnik

(drei)

 

 

Betriebssysteme und Netzwerke

(drei)

 

 

System- und Anwendungsprogrammierung

(drei)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

 

b)

Schwerpunkt Energietechnik und Prozessautomatisierung:

 

 

 

Energietechnische Systeme

(drei)

 

 

Energie- und Antriebselektronik

(drei)

 

 

Automatisierungstechnik

(drei)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

 

c)

Schwerpunkt Industrieelektronik:

 

 

 

Angewandte Elektronik

(drei)

 

 

Elektrische Regelungstechnik

(drei)

 

 

Automatisierungstechnik

(drei)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

3.6

Farb- und Lacktechnik

 

 

LF 2: Polychrome Farbharmonien, unter Einbeziehung der Formenlehre, mit handwerklichen Techniken entwickeln und umsetzen

 

 

LF 8: Komplexe zweckgebundene Objekte, im Innen- und Außenraum gestalten

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(vier)

 

LF 1: Untergründe werkstoffkundig für eine Beschichtung vorbereiten und prüfen

 

 

LF 7: Komplexe Beschichtungssysteme analysieren, vergleichen und bewerten

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

LF 3: Betriebliche/Wirtschaftliche Vorgänge zahlenmäßig erfassen und unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorgaben auswerten

(drei)

 

Mathematik ***

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.7

Gebäudesystemtechnik:

 

 

Gebäudeökonomie

(drei)

 

Heizungs-, Sanitär- und Raumlufttechnik

(drei)

 

Systemtechnik

(drei)

 

Mathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.8

Holztechnik:

 

 

Entwurf/Konstruktion

(sechs)

 

Arbeits- und Fertigungsorganisation

(zwei)

 

Werkstofftechnik

(zwei)

 

Mathematik

(zwei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.9

Informatik:

 

 

Betriebssysteme und Netzwerke

(drei)

 

Mikrocomputertechnik

(drei)

 

System- und Anwendungsprogrammierung

(drei)

 

Mathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.10

Informationstechnik:

 

 

Nachrichtentechnik

(drei)

 

Steuerungs- und Regelungstechnik

(drei)

 

System- und Anwendungsprogrammierung

(drei)

 

Mathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.11

Kraftfahrzeugtechnik

 

 

a)

Schwerpunkt Systemtechnik:

 

 

 

Triebwerk-/Antriebsysteme

(drei)

 

 

Kraftfahrzeugelektrik/-elektronik

(drei)

 

 

Arbeitsorganisation und Rechnungswesen

(drei)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

 

b)

Schwerpunkt Konstruktionstechnik:

 

 

 

Konstruktion

(drei)

 

 

Fahrzeugsysteme und Diagnose

(drei)

 

 

Arbeitsorganisation und Rechnungswesen

(drei)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

3.12

Lebensmitteltechnik

 

 

a)

Schwerpunkte Prozess- und Fleischereitechnik:

 

 

 

Produktions- und Anlagentechnik

(drei)

 

 

Qualitätssicherung

(drei)

 

 

Verpackungstechnik

(drei)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

 

b)

Schwerpunkt Produktions- und Betriebsmanagement:

 

 

 

Qualitätssicherung

(drei)

 

 

Informations- und Kommunikationstechnik

(drei)

 

 

Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft

(drei)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

 

c)

Schwerpunkt Systemgastronomie:

 

 

 

Produktionstechnik/Catering

(drei)

 

 

Qualitätssicherung

(drei)

 

 

Verpackungstechnik/Umweltmanagement

(drei)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

3.13

Maschinentechnik:

 

 

 

Konstruktion

(drei)

 

 

Fertigungstechnik

(drei)

 

 

Automatisierungstechnik

(drei)

 

 

Mathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

Englisch ***

(drei)

 

3.14

Mechatronik

 

 

a)

Schwerpunkt Automatisierungstechnik

 

 

 

LF 2: Komplexe mechatronische Systeme designen und entwickeln

(drei)

 

 

LF 6: Mechatronische Systeme programmieren und visualisieren

(drei)

 

 

LF 7: Mechatronische Systeme in der Automatisierungstechnik umsetzen

(drei)

 

 

Mathematik *

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation *

(drei)

 

 

Englisch *

(drei)

 

b)

Schwerpunkt Mikrotechnologien

 

 

 

LF 6: Aktive und passive mikroelektronische Bauelemente und Systeme dimensionieren und realisieren

(drei)

 

 

LF 7: Strukturen, Bauelemente und Systeme der Mikrosystemtechnik mittels ausgewählter Verfahren realisieren, evaluieren und optimieren

(drei)

 

 

LF 8: Prozessabläufe der Aufbau- und Verbindungstechnik und relevante Merkmale analysieren, entwickeln und abstimmen

(drei)

 

 

Mathematik *

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation *

(drei)

 

 

Englisch *

(drei)

 

c)

Schwerpunkt Betriebstechnik

 

 

 

LF 2: Komplexe mechatronische Systeme designen und entwickeln

(drei)

 

 

LF 3: Produktions- und Fertigungsprozesse planen, entwickeln und in die Prozessumgebung integrieren

(drei)

 

 

LF 6: Betriebsabläufe überwachen und Instandhaltungsprozesse planen

(drei)

 

 

Mathematik *

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation *

(drei)

 

 

Englisch *

(drei)

3.15

Medizintechnik:

 

 

Medizintechnik

(drei)

 

Datenverarbeitungstechnik

(drei)

 

Qualitätsmanagement

(drei)

 

Mathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.16

Technische Betriebswirtschaft

 

 

LF 1: Unternehmen gründen, finanzieren und strategisch gestalten

 

 

LF 2: Kernprozesse des Unternehmens planen, steuern und kontrollieren

 

 

LF 3: Personalwirtschaftliche Prozesse gestalten

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

LF 4: Geschäftsvorgänge verarbeiten sowie bilanzielle Auswirkungen beurteilen

 

 

LF 5: Vorschriften des Wirtschafts- und Steuerrechts anwenden

 

 

LF 7: Geschäftsvorgänge erfolgsorientiert steuern

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

LF 8: Grundlegende Aspekte der Mittelstandsökonomie erarbeiten

 

 

LF 9: Controlling für die Steuerung und Kontrolle von KMU-Unternehmen einsetzen

 

 

LF 10: strategische Entscheidungen zur nachhaltigen Existenzgründung unterstützen

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

Mathematik ***

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.17

Umweltschutztechnik:

 

 

Abfallwirtschaft

(drei)

 

Gewässerschutz, Abwasser

(drei)

 

Verfahrenstechnik

(drei)

 

Mathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.18

Vermessungstechnik:

 

 

Vermessungskunde

(drei)

 

Fotogrammetrie

(zwei)

 

Tiefbautechnik

(drei)

 

Mathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

3.19

Windenergietechnik:

 

 

Regelungstechnische Systeme/Leistungselektronik

(drei)

 

Anlagentechnik

(drei)

 

Instandhaltungsmanagement

(drei)

 

Mathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

Englisch ***

(drei)

4.

Wirtschaft
in der Fachrichtung

 

4.1

Betriebswirtschaft

 

 

a)

Schwerpunkt Controlling:

 

 

 

LF 1: Unternehmen gründen, finanzieren und strategisch gestalten

 

 

 

LF 2: Kernprozesse des Unternehmens planen, steuern und kontrollieren

 

 

LF 3: Personalwirtschaftliche Prozesse gestalten

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 6: Geschäftsvorgänge verarbeiten und bilanzielle Auswirkungen beurteilen

 

 

 

LF 7: Kosten- und Leistungsrechnung erstellen und anwenden

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 8: Controlling für die operative Planung, Steuerung und Kontrolle nutzen

 

 

LF 9: Strategische Entscheidungen zur nachhaltigen Existenzsicherung unterstützen

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

Wirtschaftsmathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation *

(drei)

 

 

Englisch *

(drei)

 

b)

Schwerpunkt Personalwesen:

 

 

 

LF 1: Unternehmen gründen, finanzieren und strategisch gestalten

 

 

 

LF 2: Kernprozesse des Unternehmens planen, steuern und kontrollieren

 

 

LF 3: Vorschriften des Wirtschafts- und Steuerrechts anwenden

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 5: Geschäftsvorgänge verarbeiten und bilanzielle Auswirkungen beurteilen

 

 

 

LF 6: Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 7: Personal beschaffen, einstellen und abbauen

 

 

 

LF 8: Personal führen und entwickeln

 

 

 

LF 9: Personal unter Beachtung des Arbeits- und Sozialrechts verwalten

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

Wirtschaftsmathematik *

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation

(drei)

 

 

Englisch *

(drei)

 

c)

Schwerpunkt Handelsmanagement:

 

 

 

LF 1: Unternehmen gründen, finanzieren und strategisch gestalten

 

 

 

LF 2: Kernprozesse des Unternehmens planen, steuern und kontrollieren

 

 

LF 3: Personalwirtschaftliche Prozesse gestalten

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 6: Geschäftsvorgänge verarbeiten und bilanzielle Auswirkungen beurteilen

 

 

 

LF 7: Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 8: Prozesse im Handel planen, steuern und kontrollieren

 

 

 

LF 9: Die Supply Chain im Handel gestalten

 

 

 

LF 10: Außenhandelsgeschäfte planen, durchführen und kontrollieren

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

Wirtschaftsmathematik *

(drei)

 

 

Englisch

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation *

(drei)

 

 

 

 

 

d)

Schwerpunkt Informationsverarbeitung und Informationsmanagement:

 

 

Informationsverarbeitung

(drei)

 

 

Betriebswirtschaftslehre

(drei)

 

 

 

Rechnungswesen

(drei)

 

 

 

Wirtschaftsmathematik *

(drei)

 

 

 

Englisch *

(drei)

 

 

 

Deutsch/Kommunikation

(drei)

 

4.2

Hauswirtschaft

 

 

 

a)

Ausbildungsgang „Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin“ oder „Hauswirtschaftlicher Betriebsleiter“:

 

 

 

 

Hauswirtschaftliche Theorie und Praxis

(drei)

 

 

 

Betriebswirtschaftslehre und Organisation

(drei)

 

 

 

Berufs- und Arbeitspädagogik oder Personalmanagement

(drei)

 

 

 

Deutsch ** oder

 

 

 

 

Englisch ** oder

 

 

 

 

Wirtschaftsmathematik **

(drei)

 

 

b)

Ausbildungsgang „Wirtschafterin“ oder „Wirtschafter“:

 

 

 

 

Hauswirtschaftliche Theorie

(vier)

 

 

 

Betriebswirtschaftslehre und Organisation

(zwei)

 

4.3

Hotel- und Gaststättengewerbe

 

 

 

a)

Ausbildungsgang „Hotel- und Gaststättenbetriebswirtin“ oder „Hotel- und Gaststättenbetriebswirt“:

 

 

 

LF 1: Rahmenbedingungen unternehmerischer Gründung erarbeiten, beurteilen und anwenden

 

 

 

 

LF 4: Rechtsvorschriften anwenden, die das Unternehmen im Umgang mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern betreffen

 

 

 

 

LF 8: Betriebswirtschaftliche Prozesse planen, steuern, kontrollieren und verändern

 

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

 

LF 3: Bildungs- und Entwicklungsprozesse im Unternehmen gestalten, beurteilen und verändern

 

 

 

LF 5: Gastgewerbliche Leistungsprozesse planen, organisieren, beurteilen und verändern

 

 

 

 

LF 9: Prozesse des Personalmanagements planen, gestalten und beurteilen

 

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

 

LF 6: Lebensmittel unter ernährungsphysiologischen und technologischen Aspekten unterscheiden und beurteilen

 

 

 

 

LF 7: Spanisch, Französisch, Schwedisch im Hotel- und Gaststättengewerbe nutzen

 

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

 

Praktische Prüfung: Schwerpunktbereiche: Küche, Restaurant, Hotel, Systemmanagement

(drei)

 

 

 

Mathematik ***

(drei)

 

 

 

Deutsch/Kommunikation ***

(drei)

 

 

 

Englisch ***

(drei)

 

 

b)

Ausbildungsgang „Gastronomin“ oder „Gastronom“:

 

 

 

 

LF 1: Rahmenbedingungen unternehmerischer Gründung erarbeiten, beurteilen und anwenden

 

 

 

 

LF 2: Geschäftsvorgänge buchen, Jahresabschluss erstellen und für unternehmerische Entscheidungen vorbereiten

 

 

 

 

LF 5: Gastgewerbliche Leistungsprozesse planen, organisieren, beurteilen und verändern

 

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(vier)

 

 

 

LF 4: Rechtsvorschriften anwenden, die das Unternehmen im Umgang mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern betreffen

(drei)

 

 

 

LF 6: Lebensmittel unterernährungsphysiologischen und technologischen Aspekten unterscheiden und beurteilen

(drei)

 

4.4

Internationale Wirtschaft:

 

 

 

LF 1: Unternehmen gründen, finanzieren und strategisch gestalten

 

 

 

LF 2: Kernprozesse des Unternehmens planen, steuern und kontrollieren

 

 

 

LF 3: Personalwirtschaftliche Prozesse gestalten

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 6: Geschäftsvorgänge verarbeiten und bilanzielle Auswirkungen beurteilen

 

 

LF 7: Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 8: Grundlagen des Außenhandels darstellen und strategische Maßnahmen planen

 

 

LF 9: Internationale Verträge gestalten und Auslandsgeschäfte finanzieren

 

 

 

LF 10: Import- und Exportprozesse planen, durchführen und kontrollieren

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

Wirtschaftsmathematik *

(drei)

 

 

Englisch

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation *

(drei)

 

4.5

Logistik:

 

 

 

LF 1: Unternehmen gründen, finanzieren und strategisch gestalten

 

 

 

LF 2: Kernprozesse des Unternehmens planen, steuern und kontrollieren

 

 

 

LF 3: Personalwirtschaftliche Prozesse gestalten

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 6: Geschäftsvorgänge verarbeiten und bilanzielle Auswirkungen beurteilen

 

 

LF 7: Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 8: Transport- und Lagerprozesse planen, steuern und kontrollieren

 

 

 

LF 9: Logistikverträge für Handel und Industrie in Beschaffung, Produktion und Distribution gestalten

 

 

LF 10: Nationale und internationale Supply Chains in Handel und Industrie analysieren und optimieren

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

Wirtschaftsmathematik *

(drei)

 

 

Englisch

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation *

(drei)

 

4.6

Marketing:

 

 

 

LF 1: Unternehmen gründen, finanzieren und strategisch gestalten

 

 

 

LF 2: Kernprozesse des Unternehmens planen, steuern und kontrollieren

 

 

 

LF 3: Personalwirtschaftliche Prozesse gestalten

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 6: Geschäftsvorgänge verarbeiten und bilanzielle Auswirkungen beurteilen

 

 

LF 7: Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 8: Instrumente des Marketing-Mix analysieren, einsetzen und bewerten

 

 

LF 9: Marketingkonzeptionen analysieren und entwickeln

 

 

 

LF 10: Märkte analysieren und Marktforschungsergebnisse nutzen

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

Wirtschaftsmathematik

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation *

(drei)

 

 

Englisch *

(drei)

 

4.7

Tourismus:

 

 

 

LF 1: Unternehmen gründen, finanzieren und strategisch gestalten

 

 

 

LF 2: Kernprozesse des Unternehmens planen, steuern und kontrollieren

 

 

 

LF 3: Personalwirtschaftliche Prozesse gestalten

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 6: Geschäftsvorgänge verarbeiten und bilanzielle Auswirkungen beurteilen

 

 

LF 7: Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 8: Marketing touristischer Organisationen analysieren und einsetzen

 

 

 

LF 9: Touristikspezifische Betriebsprozesse analysieren und bewerten

 

 

 

LF 10: Geografische Gegebenheiten von Reiseländern erfassen und beurteilen

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

Wirtschaftsmathematik *

(drei)

 

 

Englisch

(drei)

 

 

Deutsch/Kommunikation *

(drei)

 

4.8

Wirtschaftsinformatik:

 

 

 

LF 1: Unternehmen gründen, finanzieren und strategisch gestalten

 

 

 

LF 2: Kernprozesse des Unternehmens planen, steuern und kontrollieren

 

 

 

LF 3: Geschäftsprozesse verarbeiten

 

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

 

LF 6: Unternehmensdatenbanksysteme entwickeln und optimieren

 

 

LF 9: Anwendungssoftware unternehmensspezifisch anpassen, programmieren und bereitstellen

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

LF 7: IT-Systeme für Unternehmen auswählen, gestalten und betreuen

 

 

LF 8: Netzwerke für Unternehmen planen, implementieren und betreuen

 

 

LF 10: Naturwissenschaftliche Grundlagen auf IT-Systeme anwenden

 

 

Gesamtprüfungsdauer:

(drei)

 

Wirtschaftsmathematik

(drei)

 

Deutsch/Kommunikation *

(drei)

 

Englisch *

(drei)

Das Fach Englisch als schriftliches Prüfungsfach kann nach Genehmigung durch die oberste Schulaufsicht durch das Fach Dänisch als fortgeführte Fremdsprache ersetzt werden.

Fußnoten ausblendenFußnoten

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

*

Von den mit einem * versehenen Fächern der schriftlichen Prüfung können bis zu zwei Fächer durch eine kontinuierliche Leistungsbewertung und ein Fach durch eine schriftliche Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse im Rahmen eines Kolloquiums unter prüfungsgemäßen Bedingungen ersetzt werden.

**

Zum Erwerb der Fachhochschulreife ist in allen drei Fächern je eine schriftliche Prüfung abzulegen. In dem Falle gilt für zwei der drei Fächer die Erläuterung zu *.

**

Zum Erwerb der Fachhochschulreife ist in allen drei Fächern je eine schriftliche Prüfung abzulegen. In dem Falle gilt für zwei der drei Fächer die Erläuterung zu *.

**

Zum Erwerb der Fachhochschulreife ist in allen drei Fächern je eine schriftliche Prüfung abzulegen. In dem Falle gilt für zwei der drei Fächer die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

***

Zusätzliche schriftliche Prüfungsfächer zum Erwerb der Fachhochschulreife. Für diese gilt die Erläuterung zu *.

 



Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm