Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:KapVO-LK
Fassung vom:25.09.2018
Gültig ab:26.10.2018
Gültig bis:29.02.2020
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:2030-16-14
Landesverordnung über die Einstellung in den Vorbereitungsdienst der Lehrerinnen und Lehrer
(Kapazitätsverordnung Lehrkräfte - KapVO-LK)
Vom 24. April 2012

§ 5
Auswahlverfahren

(1) Nach Abzug der gemäß § 3 (Anpassungslehrgang) und § 4 (Härtefälle) besetzten Ausbildungsplätze, werden die restlichen Ausbildungsplätze nach einem Punktesystem vergeben. Dabei wird von 450 Punkten (schlechteste mögliche Examens- oder Masternote mal 100) ausgegangen. Die Note des Ersten Staatsexamens oder des Masterzeugnisses wird mit 100 multipliziert und von den 450 Punkten abgezogen. Zu diesem Grundpunktestand werden Punkte addiert, die für folgende Kriterien vergeben werden:

1.

Fächer/Fachrichtungen des besonderen Bedarfs

2.

Wartezeit

3.

Zeiten als Fremdsprachenassistentin oder Fremdsprachenassistent

4.

Vertretungstätigkeiten im Schuldienst

5.

Studium eines vollwertigen Drittfachs (Erweiterungsfach)

6.

erfolgreich abgeleisteter Vorbereitungsdienst in einem weiteren Lehramt.

7.

Nachweis eines Zertifikats oder Studiums für Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache.

Die Fächer/Fachrichtungen des besonderen Bedarfs sowie die Höhe der jeweils zu vergebenden Punkte enthält die Anlage . Sie ist Bestandteil dieser Verordnung. Besteht für einzelne Fächer oder Fachrichtungen zu einem Einstellungstermin ein außergewöhnlich dringender Bedarf, können gemäß § 125 Absatz 6 des Landesbeamtengesetzes zusätzliche Punkte vergeben werden ( Anlage Punkt 8 ).

(2) Die Bewerberinnen und Bewerber werden zum Bewerbungsstichtag entsprechend der insgesamt erreichten Punkte gereiht, die sie aufgrund der genannten Kriterien erhalten. Die zur Verfügung stehenden Ausbildungsplätze werden, beginnend bei der Bewerberin oder dem Bewerber mit der höchsten Punktzahl, vergeben. Ist die Aufnahmekapazität beim IQSH in einem Fach oder einer Fachrichtung ausgeschöpft, werden alle nachfolgenden Bewerberinnen und Bewerber mit diesem Fach oder dieser Fachrichtung ausgelassen. Im Rahmen des Nachrückverfahrens ( §§ 8 und 10 ) und der Restplatzvergabe ( § 9 ) sind die Einstellungsmöglichkeiten dieser Bewerberinnen und Bewerber vorrangig zu prüfen.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&query=LKKapVO+SH+%C2%A7+5&psml=bsshoprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm