Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:APO-Pol
Fassung vom:14.11.2018
Gültig ab:30.11.2018
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:2030-16-15
Landesverordnung über die Ausbildung
und Prüfung für die Laufbahnen der Fachrichtung Polizei
(Ausbildungs- und Prüfungsordnung Polizei -APO-Pol)
Vom 16. April 2012
§ 56
Bekanntgabe

(1) Nach erfolgreichem Abschluss der Laufbahnprüfung II werden den Studierenden die Ergebnisse der Prüfungsteile und die Abschlussnote ( § 55 Abs. 2 ) bekannt gegeben. Sie erhalten ein Zeugnis ( Anlage 3 ), das von der Dekanin oder dem Dekan des Fachbereichs Polizei sowie eine Urkunde über die Verleihung des akademischen Grades „Bachelor of Arts“ ( Anlage 4 ), die von der Präsidentin oder dem Präsidenten der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung unterzeichnet wird.

(2) Daneben erhalten sie ein Diploma Supplement mit folgenden Angaben:

1.

Abschlussbezeichnung „Polizeivollzugsdienst (B.A.)“,

2.

Gesamtergebnis der modulbegleitenden Prüfungen,

3.

Thema und die Note der Bachelorarbeit,

4.

Note der mündlichen Prüfung,

5.

im Einzelfall erworbene Zertifikate,

6.

die Einstufung nach der ECTS-Bewertungsskala:

A

für die besten 10 %,

B

für die nächsten 25 %,

C

für die nächsten 30 %,

D

für die nächsten 25 %,

E

für die nächsten 10 %.

(3) Darüber hinaus wird den Studierenden eine Aufstellung der absolvierten Module und Teilmodule, der erworbenen Leistungspunkte (ECTS) und der einzelnen Noten ausgestellt (Transcript of Records).

(4) Ist die Laufbahnprüfung II nicht bestanden, gibt das Prüfungsamt dies der oder dem Studierenden und dem für Inneres zuständigen Ministerium oder der PD AFB schriftlich bekannt.

(5) Je eine Ausfertigung des Zeugnisses oder der Bekanntgabe über das Nichtbestehen der Laufbahnprüfung II wird zur Studienakte und zur Personalakte genommen.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&query=PolAPO+SH+%C2%A7+56&psml=bsshoprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm