Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:VermGDV SH 2014
Fassung vom:13.02.2019
Gültig ab:28.05.2019
Gültig bis:27.05.2024
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:219-7-3
Landesverordnung zur Durchführung des Vermessungs- und Katastergesetzes
Vom 13. Mai 2014

§ 1
Gebäude

(1) Gebäude, die nach § 12 Absatz 1 VermKatG im Liegenschaftskataster nachzuweisen sind, sind

1.

Gebäude im Sinne des § 2 Absatz 3 der Landesbauordnung für das Land Schleswig-Holstein , die mehr als 12 m² Grundfläche umfassen und nicht nur zeitlich befristet errichtet sind,

2.

andere ortsfeste, oberirdische bauliche Anlagen für das Fernmeldewesen, für die öffentliche Versorgung mit Elektrizität, Gas, Wärme, Wasser und für die öffentliche Abwasserbeseitigung, die mehr als 100 m³ umbauten Raum oder Behälterinhalt umfassen,

3.

sonstige ortsfeste, oberirdische Behälter, die mehr als 50 m³ Inhalt umfassen und mehr als sechs Meter Höhe aufweisen, und

4.

Windkraftanlagen mit einer Gesamthöhe von mehr als zehn Metern.

(2) Die Pflicht der Eigentümerinnen, Eigentümer und Erbbauberechtigten nach § 16 Absatz 3 VermKatG , die Einmessung eines neu errichteten oder in seinem Grundriss veränderten Gebäudes zu veranlassen, umfasst alle Gebäude, die nach Absatz 1 im Liegenschaftskataster nachzuweisen sind. Satz 1 gilt nicht

1.

für Gartenlauben, deren Grundfläche einschließlich überdachtem Freisitz 24 m² nicht übersteigt, und

2.

für Carports, es sei denn, sie eignen sich einzeln oder in baulicher Einheit mit anderen Carports als Stellfläche für mehr als zwei Kraftfahrzeuge.

(3) Bei Gebäuden, die mindestens eine Grundfläche von 6 m² umfassen und die

1.
a)

im Falle von Absatz 1 Nummer 1 vor dem 1. Januar 1975 und

b)

in den Fällen von Absatz 1 Nummern 2 bis 4 vor dem 12. Juni 2009

errichtet wurden,

2.

die in Absatz 1 genannten Maße nicht erreichen oder

3.

nicht der Einmessungspflicht nach Absatz 2 unterliegen, werden die Ergebnisse geeigneter Datenerhebungen zur Fortführung des Liegenschaftskatasters als topographische Merkmale übernommen.

(4) Gebäude, die im Liegenschaftskataster nachgewiesen sind, werden dort gelöscht, wenn das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein (LVermGeo SH) Kenntnis erhält, dass sie örtlich nicht mehr vorhanden sind.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&query=VermGDV+SH+%C2%A7+1&psml=bsshoprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm