Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:APOg.t.D.-WaWi
Fassung vom:16.01.2019
Gültig ab:22.02.2019
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:2030-5-103
Landesverordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des
gehobenen technischen Dienstes in der Wasserwirtschaftsverwaltung des Landes Schleswig-Holstein
(Ausbildungs- und Prüfungsordnung Wasserwirtschaft - APOg.t.D.-WaWi)
Vom 18. Februar 1994

§ 19
Prüfungsausschuß

(1) Der Prüfungsausschuß wird bei der Ausbildungsbehörde gebildet und führt die Bezeichnung "Prüfungsausschuß für die Laufbahn des gehobenen technischen Dienstes in der Wasserwirtschaftsverwaltung beim Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein".

Die Ausbildungsbehörde beruft die Mitglieder des Prüfungsausschusses für die Dauer von mindestens drei Jahren. Es sind Stellvertreterinnen oder Stellvertreter in ausreichender Anzahl zu bestellen. Bei der Bestellung der ordentlichen und stellvertretenden Mitglieder sind Frauen und Männer zu gleichen Anteilen zu berücksichtigen; hiervon kann aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen abgewichen werden, die von der Ausbildungsleitung ( § 8 ) gegenüber der Gleichstellungsbeauftragten der Ausbildungsbehörde ( § 7 ) schriftlich darzulegen sind. Ein Mitglied des Prüfungsausschusses kann aus wichtigem Grund vorzeitig abberufen werden.

(2) Der Prüfungsausschuß besteht aus vier Mitgliedern, und zwar aus

1.

bis zu drei Beamtinnen oder Beamten des höheren technischen Dienstes, von denen das Ministerium eine oder einen zur Vorsitzenden oder zum Vorsitzenden bestellt und

2.

mindestens einer Beamtin oder einem Beamten des gehobenen technischen Dienstes in der Wasserwirtschaftsverwaltung.

(3) Die Mitglieder des Prüfungsausschusses sind in ihren Entscheidungen unabhängig und nicht an Weisungen gebunden.

(4) Der Prüfungsausschuß entscheidet mit Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des den Vorsitz führenden Mitgliedes.

(5) Der Prüfungsausschuß führt das Dienstsiegel der Ausbildungsbehörde.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&query=WaWigtDAPO+SH+%C2%A7+19&psml=bsshoprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm