Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein 5. Kammer
Entscheidungsdatum:29.11.2018
Aktenzeichen:5 Sa 330/18
ECLI:ECLI:DE:LARBGSH:2018:1129.5SA330.18.00
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 64 Abs 2 Buchst d ArbGG, § 337 ZPO

Zweites Versäumnisurteil - unverschuldete Säumnis - Vertagung von Amts wegen

Leitsatz

Ein Fall der unverschuldeten Säumnis liegt auch im Falle einer vorhersehbaren Flugverspätung vor. Sofern die Partei selbst bzw. deren Rechtsanwalt die verspätete Ankunft dem Gericht rechtzeitig mitteilt (hier vom Flughafen aus zwei Stunden vor dem Termin) und zudem fortlaufend die voraussichtliche Ankunftszeit im Gericht anzeigt, darf das Gericht kein Versäumnis erlassen, sondern muss den Termin
gemäß § 337 ZPO von Amts wegen vertagen.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=JURE190002303&psml=bsshoprod.psml&max=true