Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:ArbG Kiel 1. Kammer
Entscheidungsdatum:06.03.2018
Aktenzeichen:1 Ca 1712 c/17
ECLI:ECLI:DE:ARBGKIE:2018:0306.1CA1712C17.00
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Norm:§ 109 GewO

gefaltetes Zeugnis - geknicktes Zeugnis - Holschuld - Schickschuld - Zeugnis - Übersendung

Leitsatz

Der Arbeitnehmer hat einen Anspruch darauf, vom Arbeitgeber ein ungeknicktes/ungefaltetes Zeugnis zu erhalten (entgegen BAG 21. September 1999 - 9 AZR 893/99). Dies gilt auch dann, wenn sich die grundsätzliche Holschuld aus vom Arbeitgeber zu vertretenden Gründen in eine Schickschuld gewandelt hat.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=JURE190008290&psml=bsshoprod.psml&max=true