Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht 4. Senat
Entscheidungsdatum:17.05.2018
Streitjahr:2017
Aktenzeichen:4 K 47/17
ECLI:ECLI:DE:FGSH:2018:0517.4K47.17.00
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 13b Abs 7 UStG 2005, EGRL 112/2006, EUV 282/2011, Art 267 AEUV, UStG VZ 2017

Im Inland belegene Windkraftanlage einer ausländischen Personengesellschaft als inländische Betriebsstätte

Leitsatz

Eine im Inland belegene Windkraftanlage, die von einer Personengesell-schaft mit Sitz im Ausland betrieben wird, ist eine inländische Betriebsstätte i.S.d. § 13b Abs. 7 UStG, wenn die Betriebsführung durch Fremdpersonal erfolgt und die Stromlieferung aufgrund eines langfristigen Vertrags nur an einen Abnehmer erbracht werden.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=STRE201875056&psml=bsshoprod.psml&max=true