Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Schleswig-Holsteinisches Landessozialgericht 5. Senat
Entscheidungsdatum:21.11.2019
Aktenzeichen:L 5 BA 25/19
ECLI:ECLI:DE:LSGSH:2019:1121.L5BA25.19.00
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Norm:§ 7 Abs 1 SGB 4

Verfahren nach §7 a SGB IV sowie Betriebsprüfungen nach §§ 28 p,q (BA)

Leitsatz

Zum sozialversicherungsrechtlichen Status einer sozialpädagogischen Familienhelferin Ist eine sozialpädagogische Fachkraft im Bericht der Jugend- und Familienhilfe vertraglich verpflichtet, an regelmäßigen Teambesprechungen und hausinternen Supervisionen und Fortbildungen teil-zunehmen und wird ihr ein monatlich festes Honorar unabhängig von einer individuellen Stun-denabrechnung ausgezahlt, sind dies schwerwiegende Indizien, die für die Annahme einer ab-hängigen Beschäftigung beim Auftraggeber - hier ein gemeinnütziger Verein der Jugendhilfe - sprechen.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=JURE200002034&psml=bsshoprod.psml&max=true