Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht 9. Kammer
Entscheidungsdatum:23.09.2019
Aktenzeichen:9 A 97/18
ECLI:ECLI:DE:VGSH:2019:0923.9A97.18.00
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Norm:§ 111 SchulG SH

Kein Schulkostenbeitrag bei Unterbringung in einer Projektstelle

Leitsatz

Eine Projektstelle stellt kein Heim im Sinne von § 111 Abs. 2 S. 2 und 3 SchulG dar.
Die Heimerziehung ist dadurch gekennzeichnet, dass ein Kind seinen Lebensmittelpunkt außerhalb der Herkunftsfamilie hat und seine Betreuung und Erziehung in einer Gruppe mit anderen Kindern und Jugendlichen durch Personen erfolgt, die nicht mit ihm verwandt sind und ihre Aufgabe berufsmäßig ausüben.
Eine Projektstelle, in der bis zu zwei Kinder in einer Familie aufgenommen werden, kommt eher einer Familienpflegestelle als einem Heim gleich.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE200000222&psml=bsshoprod.psml&max=true