Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Oberverwaltungsgericht für das Land Schleswig-Holstein 4. Senat
Entscheidungsdatum:23.01.2020
Aktenzeichen:4 LA 211/18
ECLI:ECLI:DE:OVGSH:2020:0123.4LA211.18.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 31 Abs 1 AufenthG, § 7 Abs 2 AufenthG, § 124a Abs 4 S 1 VwGO, § 124a Abs 4 S 4 VwGO, § 56 Abs 2 VwGO ... mehr

Ausländerrecht: Antrag auf Zulassung der Berufung; Maßgeblichkeit der schriftlich bestätigten tatsächlichen Entgegennahme durch einen Rechtsanwalt zum Nachweis des Zustellzeitpunkts als maßgeblicher Zeitpunkt für den Beginn der Zulassungsfrist; nachträgliche Befristung einer ehebezogenen Aufenthaltserlaubnis; keine Inzidentprüfung des Vorliegens einer besonderen Härte im Sinne des § 31 Abs. 2 AufenthG im Rahmen der bezüglich der Befristung erforderlichen Ermessensausübung

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE200000405&psml=bsshoprod.psml&max=true