Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren
Aktenzeichen:VIII 231
Erlassdatum:10.04.2018
Fassung vom:10.04.2018
Gültig ab:23.04.2018
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:2030.56
Normen:§ 16 Abs. 1 LAPVOtD-ASV-LG2/1, § 9 ArbZG, § 72 BPersVGAnwG
Fundstelle:Amtsbl SH 2018, 327
Ausbildungsinhalte nach § 16 Abs. 1 der Landesverordnung über die Einrichtung des Laufbahnzweigs Arbeitsschutzverwaltung in der Fachrichtung Technische Dienste, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt und Ausbildung und Prüfung zur Erfüllung der Aufgaben dieses Laufbahnzweigs (LAPVOtD-ASV-LG2/1) vom 5. März 2018

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis


Ausbildungsinhalte nach § 16 Abs. 1 der Landesverordnung über die Einrichtung des
Laufbahnzweigs Arbeitsschutzverwaltung in der Fachrichtung Technische Dienste,
Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt und Ausbildung und Prüfung zur Erfüllung der
Aufgaben dieses Laufbahnzweigs (LAPVOtD-ASV-LG2/1) vom 5. März 2018



Gl.Nr. 2030.56



Fundstelle: Amtsbl. Schl.-H. 2018 Nr. 17, S. 327



Bekanntmachung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren
vom 10. April 2018 – VIII 231 -





1


1.1


Arbeitsschutzbegriff, präventiver Arbeitsschutzansatz der EU, neue Anforderungen durch den Wandel der Arbeit, Arbeitsschutz als Aufgabe des Sozialstaates, rechtliche Grundlagen des Arbeitsschutzes, Ziele und Aufgaben des Staatlichen Arbeitsschutzes, nationale und internationale Kooperation inklusive Grundlagen der Arbeitswissenschaft (Arbeitssysteme, Arbeitsorganisation, Gefahr/Gefährdung/Risiko ...)


1.2


Entstehung, rechtliche Grundlagen, Aufgaben der staatlichen Arbeitsschutzbehörden und der gesetzlichen Unfallversicherung


1.3


Grundlagen, Ziele, Strukturen


1.4


2


2.1


historische Entwicklung der EU, Struktur, Aufgaben und Kompetenzen der EU-Organe, EU-Rechtsnormen und deren Gültigkeit, ausgewählte EU-Vertragsnormen für EU-Richtlinien zum Binnenmarkt und zum Arbeitsschutz


2.2


Grundzüge des Staatsrechts, die Grundrechte, das Gesetzgebungsverfahren beim Erlass von Bundes- und Landesgesetzen, Gerichtsbarkeiten, insbesondere Verwaltungsgerichtsbarkeit


2.3


3


3.1


3.2


Arbeitgeberpflichten, Arbeitnehmerpflichten


3.3


Beschwerderecht, Kündigungsrecht, Beendigung des Arbeitsverhältnisses


3.4


Rechtsnormen, TVÖD, TVL


4


4.1


4.2


4.3


4.4


Haftung bei Amtshandlungen, Ersatz von Sachschäden an Beamte und Arbeitnehmer


4.5


Überblick über Disziplinarmaßnahmen, Darstellung des Disziplinarverfahrens


4.6


5


5.1


Rechtssätze als Handlungsanleitungen der Verwaltung, Ermessen der Verwaltung, unbestimmter Rechtsbegriff und Beurteilungsspielraum


5.2


Verwaltungsakt und Begriffsmerkmale, übrige Handlungsformen


5.3


Begriffe und Arten des Verwaltungsverfahrens, Grundzüge des Verwaltungsverfahrens, Verfahrensgrundsätze, Einleitung, Durchführung und Ablauf eines Verwaltungsverfahrens, Struktur und Verlauf des Widerspruchsverfahrens, weitere Anordnungen der Verwaltungsbehörde, Verwaltungszwang, Ermessensschranken


5.4


5.5


Strafrecht, Strafprozessrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht


5.6


bürgerliches Recht (AT, Schuldrecht, Sachenrecht), Handels- und Gesellschaftsrecht, Grundzüge des Produkthaftungsrechts


6


6.1


Rechtsgrundlagen (Arbeitsschutzgesetz, Arbeitssicherheitsgesetz, Betriebsverfassungsgesetz, Personalvertretungsgesetz), Verantwortung für den Arbeitsschutz, Rechte und Pflichten des Betriebsrats/Personalrates aus dem Betriebsverfassungsgesetz (§§ 80, 87 und 89 bzw. Personalvertretungsgesetz § 72), Stellung des betrieblichen Arbeitsschutzes in Bezug zur Arbeitsschutzaufsicht, Berufsgenossenschaft und technischen Überwachungsorganisationen, Leitlinie „ASO“, Bestellung von Betriebsärzten und Fachkräften für Arbeitssicherheit und deren Aufgaben gemäß Arbeitssicherheitsgesetz und DGUV V 2, besondere Regelungen für den Öffentlichen Dienst, systematischer Arbeitsschutz, Systemkontrolle (LV 54), Arbeitsschutzmanagementsysteme, Arbeitsschutz in Kleinbetrieben (betriebsgrößenspezifische Merkmale in Strukturen und Abläufen)


6.2


7


7.1


Arbeitsschutzgesetz, SGB VII (Gesetzliche Unfallversicherung), weitere Rechtsvorschriften, Normen und technische Regeln


7.2


7.3


7.4


8


8.1


arbeitsphysiologische Zusammenhänge und ihre praktische Anwendung


8.2


8.3


8.4


8.5


8.6


9


9.1


Bezug zum EU-Recht, New Legislativ Framework, ProdSG-Inhalt (außer Abschnitt 5), Verwaltungsvorschriften zum ProdSG, Marktüberwachung/technischer Verbraucherschutz, EU-Schnellinformationssystem ICSMS, Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik (ZLS), Normung in Europa


9.2


Inhalt, Besonderheiten und Beispiele, EG-Richtlinien, ProdSVen, ausgewählte Normen


9.3


9.4


Einführung in das Störfallrecht (BlmSchG, Störfallverordnung, Sevesorichtlinie, Genehmigungsverfahren, Beteiligung der Arbeitsschutzbehörden), Schnittstellen zwischen Störfallrecht, Betriebssicherheitsverordnung und Gefahrstoffrecht, Sicherheitsberichte, Alarm- und Gefahrenabwehrplan


9.5


Wirkung des elektrischen Stromes auf den Menschen, Schutzmaßnahmen gegen direktes und indirektes Berühren (DIN VDE 0100), Schutzarten elektrischer Betriebsmittel (DIN 40050), Arbeiten an elektrischen Anlagen (DGUV V 3)


9.6


10


10.1


Aufbaugerüst des Gefahrstoffrechts, Anforderungen durch die europäische Harmonisierung, Chemikaliengesetz, Chemikalienverbotsverordnung, Gefahrstoffverordnung, REACH, CLP, Technische Regeln für Gefahrstoffe


10.2


10.3


11


11.1


11.2


Aufbau und Zweck des Gesetzes, Begriffsbestimmungen, persönlicher und sachlicher Geltungsbereich, gesetzliche Regelungen zur Arbeitszeit an Werktagen, Ruhepausen, Ruhezeiten, Bereitschaftsdienste


11.3


Sonn- und Feiertagsruhe nach § 9 Arbeitszeitgesetz, abweichende Regelungen, generelle Ausnahmen, tarifliche Regelungen, Ausnahmen durch die Behörde


11.4


11.5


12


12.1


12.2


12.3


13


13.1


13.2


14


15


16


Gesprächsführungstechnik, Verhandlungsführung, Instrumente der Mitarbeiterführung




 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVSH-2030.56-MSGJFS-20180410-SF&psml=bsshoprod.psml&max=true