Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren
Erlassdatum:01.06.2018
Fassung vom:01.06.2018
Gültig ab:19.06.2018
Gültig bis:31.12.2023
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:2121.12
Normen:§ 65 AMG 1976, § 136 StGB
 

Zum Hauptdokument : Richtlinie für die Überwachung des Einzelhandels mit freiverkäuflichen Arzneimitteln außerhalb von Apotheken (RLEAM)



Anlage 4: Wortlaut der Siegelkarten



Dienstsiegel der Behörde





Probenahme gemäß § 65 Abs. 2 AMG



Bezeichnung des Arzneimittels:



Datum der Probenahme:



Datum der Aufhebung des amtlichen Verschlusses:



Lagerungshinweise, soweit erforderlich:





(Unterschrift Behördenvertreter)





Derjenige, der das amtliche Siegel vor Ablauf des umseitig genannten Datums der Aufhebung des amtlichen Verschlusses beschädigt, ablöst oder unkenntlich macht oder eine amtlich unter Verschluss gestellte Sache (hier: Gegenprobe) zerstört, beschädigt, unbrauchbar macht oder in anderer Weise ganz oder teilweise dem amtlichen Verschluss entzieht, macht sich einer strafbaren Handlung (§ 136 Abs. 1 und 2 StGB) schuldig.



Das Verbringen an einen anderen Ort als den des amtlichen Verschlusses ist untersagt, es sei denn in den Verfügungsbereich eines Bevollmächtigten (Gegengutachter). Dieser ist auch befugt, das amtliche Siegel zu lösen.





(Unterschrift Vertreter der Betriebsstätte)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=VVSH-VVSH000006811&psml=bsshoprod.psml&max=true