Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
Aktenzeichen:V 505
Erlassdatum:26.11.2018
Fassung vom:26.11.2018
Gültig ab:11.12.2018
Gültig bis:10.12.2023
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:7911.98
Normen:§ 45 LNatSchG, § 7 NATSCHDIENSTV
Fundstelle:Amtsbl SH 2018, 1134
Verwaltungsvorschrift über das Dienstabzeichen und den Dienstausweis der Mitglieder des Naturschutzdienstes

Verwaltungsvorschrift über
das Dienstabzeichen und den Dienstausweis
der Mitglieder des Naturschutzdienstes



Gl.Nr. 7911.98



Fundstelle: Amtsbl. Schl.-H. 2018 Nr. 50, S. 1134



Erlass des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
vom 26. November 2018 – V 505 -





Aufgrund des § 45 Abs. 5 des Landesnaturschutzgesetzes i.V.m. § 7 Abs. 1 und 2 der Landesverordnung über den Naturschutzdienst vom 27. September 2018 (GVOBl. Schl.-H. S. 653) wird folgende Verwaltungsvorschrift erlassen:



Die ehrenamtlichen Mitglieder des Naturschutzdienstes nach § 45 Abs. 1 Satz 1 des Landesnaturschutzgesetzes tragen in der Ausübung des Dienstes ein Dienstabzeichen als Aufnäher am linken Ärmel bzw. als Anstecknadel auf der linken Seite in Brusthöhe auf der Oberbekleidung. Sie führen den Dienstausweis mit sich.



Der Aufnäher ist aus textilem Material und als Anstecknadel aus Metall zu fertigen.



1


1.1


1.1.1
Die Dienstabzeichen müssen dem Muster der Anlage 1 entsprechen.


1.1.2
Dienstausweise werden von der jeweils zuständigen unteren Naturschutzbehörde in Form von Legitimationsschreiben ausgestellt. Diese gelten nur in Verbindung mit dem gültigen Personalausweis.


Die Dienstausweise müssen mindestens folgende Angaben enthalten:


Bezeichnung als Dienstausweis in der Überschrift, Name, Vorname, Geburtsdatum und Geburtsort der Ausweisinhaberin bzw. des Ausweisinhabers, ausstellende Behörde, fortlaufende Nummerierung, Gültigkeit, Auszug § 45 Abs. 2 LNatSchG und Dienstsiegel.


1.2


1.2.1
Die Dienstabzeichen müssen dem Muster der Anlage 2 entsprechen.


1.2.2
Dienstausweise werden von der für den Nationalpark zuständigen unteren Naturschutzbehörde in Form von Legitimationsschreiben ausgestellt. Diese gelten nur in Verbindung mit dem gültigen Personalausweis.


Die Dienstausweise müssen die in Ziffer 1.1.2 Satz 3 genannten Mindestangaben enthalten.


2


Diese Verwaltungsvorschrift tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung in Kraft; gleichzeitig tritt die Verwaltungsvorschrift über das Dienstabzeichen und den Dienstausweis der Mitglieder des Naturschutzdienstes vom 5. Februar 2009 (Amtsbl. Schl.-H. S. 193)*) außer Kraft.


Diese Verwaltungsvorschrift tritt mit Ablauf von fünf Jahren nach ihrem Inkrafttreten außer Kraft.





Anlagen (nichtamtliches Verzeichnis)

Anlage 1: Dienstabzeichen in Naturschutzgebieten

Anlage 2: Dienstabzeichen im Nationalpark

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVSH-7911.98-MELUND-20181126-SF&psml=bsshoprod.psml&max=true