Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration
Aktenzeichen:IV 60 - 502.01
Erlassdatum:07.02.2019
Fassung vom:07.02.2019
Gültig ab:25.02.2019
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:2301.9
Normen:§ 5 LaplaG, § 9 ROG
Fundstelle:Amtsbl SH 2019, 298
 

Fortschreibung des Landesentwicklungsplans Schleswig-Holstein 2010
- Verlängerung der Frist für die Abgabe von Stellungnahmen -



Gl.Nr. 2301.9



Fundstelle: Amtsbl. Schl.-H. 2019 Nr. 9, S. 298



Runderlass des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration, - Landesplanungsbehörde -,
vom 7. Februar 2019 - IV 60 - 502.01 -





An alle



Kreise, kreisfreien Städte, Ämter, Gemeinden und



andere Träger öffentlicher Belange sowie



die Öffentlichkeit



Die Landesplanungsbehörde hat mit Runderlass vom 27.11.2018 (Amtsbl. Schl.-H. S. 1181) das Verfahren zur Fortschreibung des Landesentwicklungsplans Schleswig-Holstein 2010 (LEP 2010, Amtsbl. Schl.-H. S. 719) gemäß § 5 Abs. 4 des Landesplanungsgesetzes (LaplaG) i.d.F. vom 27. Januar 2014 (GVOBl. Schl.-H. S. 8), zuletzt geändert durch Gesetz vom 15. Juni 2018 (GVOBl. Schl.-H. S. 292) sowie die Anhörung der Öffentlichkeit und der Beteiligten im Verfahren gemäß § 5 Abs. 5 bis 8 LaplaG zu dem Entwurf einer Landesverordnung über die Fortschreibung des Landesentwicklungsplans Schleswig-Holstein 2010 (mit Ausnahme des Kapitels zu dem Sachthema Windenergie) eingeleitet.



Auf ausdrückliche Bitte der Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Landesverbände und zur Gewährleistung einer ausreichenden Beratung in den kommunalen Gremien wird die Frist für die Abgabe von Stellungnahmen verlängert:



Im Abschnitt IV wird der zweite Satz wie folgt neu gefasst:



„Das Beteiligungsverfahren beginnt für die Beteiligten und die Öffentlichkeit am 18. Dezember 2018 und endet am 31. Mai 2019.“



Im Abschnitt IV wird der sechste Satz wie folgt neu gefasst:



„Die Auslegung der Unterlagen nach § 5 Abs. 8 LaplaG in Verbindung mit § 9 Abs. 2 ROG erfolgt bei den Kreisen und kreisfreien Städten für die Dauer von einem Monat innerhalb des Zeitraums vom 18. Dezember 2018 bis zum 31. Mai 2019 unabhängig von der Bereitstellung im Internet.“





 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=VVSH-VVSH000007128&psml=bsshoprod.psml&max=true