Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration
Erlassdatum:19.12.2018
Fassung vom:14.06.2019
Gültig ab:01.07.2019
Gültig bis:31.12.2023
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:2330.78
 

Zum Hauptdokument : Soziale Wohnraumförderung in Schleswig-Holstein; Bekanntmachung der Wohnraumförderungsrichtlinien (WoFöRL)



Anlage 7



Angemessenheit von Ersatzwohnungen



Die ARGE//eV prüft die technische Angemessenheit. Hierbei sind folgende Kriterien maßgeblich:

1.
Endenergiekennwert für Heizung und Warmwasser-Bereitung ≤ 140 kWh /m2a (AN)
Nachweis des Endenergiekennwerts in Form eines gültigen und möglichst aktuellen Energieausweises (sowohl bedarfs- als auch verbrauchsorientierte Energieausweise werden in diesem Zusammenhang anerkannt)


2.
„fiktives“ Baujahr nicht älter als 1990
Das fiktive Baujahr wird auf Grundlage des tatsächlichen Baualters sowie den bis zum Beurteilungszeitpunkt durchgeführten Modernisierungen am Objekt durch die ARGE//eV ermittelt. Der Fördernehmer liefert Übersichten zu bereits erfolgten Maßnahmen.


Bei der Ermittlung des fiktiven Baujahres werden u.a. folgende Maßnahmen berücksichtigt und gewichtet:



Energetische Maßnahmen (gemäß aktueller Fassung der EnEV)

Wärmedämmung der Außenwände

Dacherneuerung einschließlich zusätzlicher Wärmedämmung bzw. Dämmung der obersten Geschossdecke

Erneuerung der Fenster u. Türen mit verbesserten U-Wert

Dämmung der Kellerdecke

Einbau o. Modernisierung der Anlagentechnik ggf. unter Einbeziehung regenerativer Energien (BHKW, Erdwärme, Biomasse, Solar etc.)

Umbau-/ Sanierungsmaßnahmen

Erneuerung der Installation (Strom, Gas, Wasser, Abwasser)

Wesentliche Änderung u. Verbesserung der Grundrissgestaltung

Reduzierung von vorhandenen Barrieren (Rampenausbildung, Türverbreiterungen, Aufzugsnachrüstung etc.)

Herstellung zusätzlicher wohnungsbezogener Freiflächen / Balkone

Maßnahmen zur Verbesserung der Ausstattung

Grundmodernisierung von Bädern und Küchen

Grundmodernisierung von Fußböden und Decken

Grundmodernisierung des Eingangsbereiches / Sicherheit

Sonstige Maßnahmen

Schaffung zusätzlicher Stellplätze / Carports / Garagenstellplätze



 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=VVSH-VVSH000007284&psml=bsshoprod.psml&max=true