Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Logo der Landesregierung Schleswig-Holstein - Zum Landesportal (Öffnet im neuen Fenster)

Landesvorschriften und Landesrechtsprechung


Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
Erlassdatum:27.08.2019
Fassung vom:27.08.2019
Gültig ab:01.01.2019
Gültig bis:31.12.2022
Quelle:Wappen Schleswig-Holstein
Gliederungs-Nr:6621.52
 

Zum Hauptdokument : Richtlinien für die Förderung einer markt- und standortangepassten sowie umweltgerechten Landbewirtschaftung (MSUL) als Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“



Anlage 1



Saatgut für Winterbegrünungen
gemäß Ziffer 8 der Richtlinien



Das Saatgut für die Winterbegrünung muss folgende Anforderungen erfüllen:



Saatgut für Zwischenfrüchte muss geeignet sein, nach der Aussaat in kurzer Zeit eine geschlossene Vegetationsdecke auf der eingesäten Fläche zu etablieren.


Saatgut für Untersaaten muss geeignet sein, nach der Aberntung der Hauptfrucht in kurzer Zeit eine geschlossene Vegetationsdecke auf der eingesäten Fläche zu etablieren.


Saatgutmischungen dürfen keine Leguminosen enthalten.


Zulässige Untersaat im Mais: Deutsches Weidelgras mit einer Saatstärke von mindestens fünf kg Saatgut/ha Untersaatfläche.


Saatgut für Zwischenfrüchte nach Mais und Zuckerrüben muss Roggen und/oder Gräser enthalten, sofern die Mais- bzw. Zuckerrübenernte nach dem 15. September abgeschlossen wird.


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&docid=VVSH-VVSH000007340&psml=bsshoprod.psml&max=true